letzte Einsätze  

Nr.77/2022
21.09.2022 um 01:31 Uhr Meldeanlage, Brandmeldeanlage, B BMA
Nr.76/2022
20.09.2022 um 18:27 Uhr Brand im Gebäude, Keller, B 3
Nr.75/2022
19.09.2022 um 05:35 Uhr V U, LKW / Bus leer, Person eingeklemmt, THL 4
Nr.74/2022
14.09.2022 um 18:48 Uhr THL klein, Straße überschwemmt, THL 1
   

Anmeldung  

nur für Mitglieder

   

Neue Einsatzkleidung für die drei Feuerwehren

22 Jahre hat die alte Einsatzkleidung der drei Brucker Feuerwehren mittlerweile auf dem Buckel.

Die Verantwortlichen der drei Ortsfeuerwehren: FFW Vorsitzende Robert Feuerer (l.) Marco Engelhadt (2. v. l.) Firma Taxport, sowie KBM Armin Jehl (5. v. r.) dankten der Bürgermeisterin. Foto: Agnes Feuerer

BRUCK.So ist es nicht verwunderlich, dass sie nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht. Die Brucker Wehren haben deshalb verschiedene Hersteller angeschrieben und Angebote eingeholt. Es wurde eine Projektgruppe gegründet, die die Aufgabe hatte, Funktionalität, hohe Qualität, gültige Normen und schnelle Verfügbarkeit zu prüfen. Auch das Aussehen spielte natürlich eine, wenn auch untergeordnete Rolle.

Sechs Bekleidungshersteller wurden eingeladen, um ihre Produkte vorzustellen. Mit Hilfe eines Bewertungsbogens und nach mehreren Tests auf „Herz und Nieren“ entschieden sich die Aktiven für den „Fire Explorer der Firma „Texport. Nachdem auch der Gemeinderat sein Ok gegeben hatte, wurden 60 Garnituren bestellt und weitere 60 werden noch geordert. Bei der Übergabe der neuen Schutzkleidung sagte der Brucker Kommandant Patrik Allen, er sei sich bewusst, dass die Gemeinde eine Menge Geld in die Hand genommen hat, doch Sicherheit koste Geld. Bürgermeisterin Heike Faltermeier betonte, dass die Gemeinde gerne die Kosten für die neue Einsatzkleidung übernommen hat, damit die Aktiven bei ihren Einsätzen bestmöglich geschützt seien. KMB Armin Jehl versicherte, mit diesen Anzügen habe man eine sehr gute Wahl getroffen. (taf)

Quelle: Mittelbayerische Zeitung

   
© FF Bruck i. d. OPf