letzte Einsätze  

Nr.91/2020
24.09.2020 um 11:11 Uhr V U, mit PKW, THL 1
Nr.90/2020
23.09.2020 um 18:37 Uhr THL klein, Straße reinigen, THL 1
Nr.89/2020
09.09.2020 um 07:36 Uhr Rettung, Wohnung öffnen akut, THL P EINGESCHLOSSEN
Nr.88/2020
08.09.2020 um 09:45 Uhr Rettung, Wohnung öffnen akut, THL P EINGESCHLOSSEN
   

Anmeldung  

nur für Mitglieder

   

Der Markt Bruck investierte in die Sicherheit seiner Feuerwehrleute und schafte für 12000 Euro 45 neue Helme an.

Helmübergabe

Genau einen Monat vor Weihnachten war für die Brucker Floriansjünger im Feuerwehrhaus Bescherung. Zur Übergabe der neuen Feuerwehrhelme fanden sie die Mitglieder der Feuerwehr-Führungsspitze ein. Nach langer intensiver Testphase der Aktiven und Auswertung der Fragebögen, entschied man sich für Helme der Firma Rosenbauer aus Leonding bei Linz. Die Gebietsvertretung dafür hat die Firma Ludwig Feuerschutz GmbH aus Bindlach bei Bayreuth.

Kommandant Patrick Allen begrüßte im Feuerwehrhaus neben Bürgermeister Hans Frankl und seinem Stellvertreter Robert Feuerer auch KBM Armin Jehl und Tobias Lützner, Vertreter der Firma Ludwig, zur Übergabe sowie zahlreiche aktive und jugendliche Feuerwehrleute. In seinem Grußwort sagte Frankl, dass der Markt diese Anschaffung gerne für die Sicherheit der Feuerwehrleute investiere. Insgesamt wurden 45 Helme im wert von rund 12000 Euro gekauft. Die Feuerwehrmitglieder entschieden sich für die Modelle HEROS-titan und HEROS-smart. Es handelt sich dabei um einen Vollschutzhelm bzw. um einen 3/4-Schutzhelm, bei dem der Ohrmuschelbereich frei ist. Der Kopf ist das wichtigste Gut, das geschützt werden muss, so Tobias Lützner. Weiter informierte er darüber, dass die Helme die neuesten Anforderungen erfüllen. Die Feuerwehrhelme setzen mit dem neuartigen, sportlich-dynamischen Design neue Standards. Die ergonomische Passform sorgt für guten Tragekomfort großen Wert gelegt. Die Aktiven und Jugendlichen freuen sich, dass jeder seinen persönlichen Helm bekommt.

Quelle: Mittelbayerische Zeitung

   
© FF Bruck i. d. OPf